Ist Öl empfehlenswert?

Wenn man fragt, ob Öl gesundheitsförderlich ist, lautet die Antwort „Nein“. Fragt man jedoch, ob Öl Teil einer gesunden Ernährung sein kann, lautet die Antwort „möglicherweise“. Öl kann in bestimmten Fällen gesunde Essgewohnheiten fördern – mehr Details dazu in diesem Artikel.

Öl ist ein eine Quelle von sogenannten „leeren Kalorien“. Öl besteht zu 100 % aus Fett, es hat keinerlei Ballaststoffe und so gut wie keine Mineralien und Vitamine mehr, besonders im Vergleich zu seiner ursprünglichen Quelle. Zum Beispiel spielen vollwertige Fett-quellen wie Nüsse und Samen, aber auch Oliven (sowie Avocados und Kokosnussfleisch) eine wichtige Rolle in einer gesunden Ernährung. Sie liefern essentielle Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren in einem kompletten Paket, also inkl. Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralien uvm. In einer Olive finden sich viel mehr gesundheitsförderliche Substanzen als in einem Öl jemals übrig sein werden. Deshalb sind vollwertige Fettquellen vorzuziehen.

ABER: Die Verwendung von Öl bietet den Vorteil, dass es sowohl als Geschmacksträger, als auch zur Zubereitung deftiger Mahlzeiten die Motivation mehr Hülsenfrüchte und Gemüse zu verzehren erhöhen kann. In der Zeit der Ernährungsumstellung kann also die Verwendung kleiner Mengen Öl durchaus hilfreich sein, um das ein oder andere Gericht interessanter zu gestalten und den Umstieg hin zu einer pflanzlichen, vollwertigen und fettarmen Ernährung zu erleichtern. Zum Anbraten ist Rapsöl aufgrund seiner Stabilität und seines Verhältnisses der Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren am ehesten geeignet. Auch Olivenöl kann verwendet werden. Langfristig ist die ausschließliche Verwendung von vollwertigen Fettquellen erstrebenswert.

PRAKTISCH bedeutet dies, dass anbraten ohne Öl durch die Verwendung von Wasser bewerkstelligt wird. Auch leckere Salatdressings lassen sich ganz ohne Öl herstellen:

Ölfreies Dressing # 1:
2 EL Zitronensaft, 1 EL Ahornsiurp, 2 TL Essig, 2 TL Senf

Ölfreies Dressing # 2:
4 EL Zitronensaft, 1-2 TL Tahin (Sesammus)

Ölfreies Dressing # 3:
1 EL Essig und 1 EL Wasser oder 2 EL Zitronensaft, 1 TL Mandelmus, 1 TL Ahornsirup, frische Kräuter (z.B. Schnittlauch), Knoblauchpulver (optional)

 

3 Kommentare zu “Ist Öl empfehlenswert?

Schreibe einen Kommentar